b_282_160_16777215_00_images_institute_heidelberg_Glashaus.jpgAm Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) erforschen rund 3400 Mitarbeiter in sieben Forschungsschwerpunkten wie Krebs entsteht und welche Faktoren das Krebsrisiko beeinflussen. Das 7 Tesla MRT wird hauptsächlich von Mitarbeitern des Forschungsschwerpunktes Bildgebung und Radioonkologie genutzt. Ziel ist, durch intensive Kooperation zwischen den grundlagenorientierten Abteilungen des Forschungsschwerpunktes und den klinischen Kooperationseinheiten neue diagnostische Verfahren zu entwickeln und sie unmittelbar in der klinischen Forschung umzusetzen.

 

Forschungsschwerpunkte

• Wasserstoff- und Multikern-Bildgebung
• HF-Systeme und Konzepte
• Elektromagnetische Simulationen
• Tumor-Diagnostik

Ausstattung

HF-Labor
1H-Spulen für Neuro- und Muskuloskelettale-MRT
Multikernspulen (17O, 23Na, 35Cl, 31P, 39K)
verschiedene klinische MRT Systeme (inkl. 3T MR-PET)

Kontakt

Medizinische Physik in der Radiologie (E020)
Deutsches Krebsforschungszentrum
Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg

Prof. Mark E. Ladd
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 6221 42 2553
Fax: +49 6221 42 2585
http://www.dkfz.de/de/medphysrad/index.php